Allgemeines

Natursteine Glöckner bei den TOP 100 – Impulse aus der Praxis gelistet

Inzwischen sind wir bei der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ bei den Top 100 Unternehmen gelistet. Die Initiative, kurz INQA, hat Arbeitnehmer und Beschäftigte gleichermaßen im Blick. Sie unterstützt Unternehmen dabei, die Arbeitskultur zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Beides kommt sowohl Arbeitgebern wie Mitarbeitenden zugute.

Wir sind im Rahmen des Projekts „unternehmensWert: Mensch“ mit der INQA in Kontakt gekommen.

Wir sind Sieger im Wettbewerb „Neunkircher Betriebspfiffikus“

2015 Pokal Neunkircher Betriebspfiffikus

2015 Pokal Neunkircher Betriebspfiffikus

Damit haben wir nicht gerechnet: Im Rennen um den „Betriebspfiffikus“ haben wir bei den Unternehmen bis 50 MitarbeiterInnen den ersten Platz gemacht! Dieser Preis wurde 2015 erstmalig von der Kreisstadt Neunkirchen und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreis Neunkirchen ausgelobt. Geehrt wird damit ein besonderes Engagement bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Stadt und im Landkreis.

Beworben hatten wir uns unter anderem damit, dass

  • wir einer 4- fachen Mutter die Teilzeitausbildung als Steinmetzin ermöglichen
  • wir die Betreuungskosten für nicht-schulpflichtige Kinder unserer MitarbeiterInnen übernehmen
  • ein Mitarbeiterhandbuch zum Thema „Pflege von Angehörigen“ erarbeitet haben.

Wir bedanken uns bei Stadt und WFG herzlich für diese Auszeichnung und den schönen Preis, der zum Teil in der Ausbildungswerkstatt der Firma Eberspächer hergestellt wurde, zum Teil in unserer eigenen Werkstatt: Klaus Häusler, der Chef der WFG, hatte sich dafür eigens mit unseren MitarbeiterInnen verbündet. So konnte er am Abend der Preisverleihung Markus Glöckner überraschen.

Unser 1. Nachhaltigkeitsbericht ist fertig!

Ja, er hat uns viel Arbeit und auch viel Zeit gekostet, doch nun liegt er druckfrisch auf dem Tisch: unser erster CSR-Bericht, auf den wir sehr stolz sind.

Hier können Sie sich selbst ein Bild machen: Nachhaltigkeitsbericht 2015 von Markus Glöckner Natursteine

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die beim Bericht mitgewirkt haben: Sandra Katmann und Dr. Anke Diederichsen vom gral Beraterteam, Elisabeth Redel (Mediendesign) und der Druckerei Pirrot.

Wir sind zertifiziert: Saarländisches Gütesiegel “Familienfreundliches Unternehmen”

Logo_2014_15

Seit Mittwoch, dem 11.Dezember 2013, haben wir es schriftlich: Unser Unternehmen handelt familienfreundlich.

Aus der Hand der Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer erhielten wir und 74 weitere saarländische Unternehmen das Zertifikat, das bis Dezember 2015 gültig ist.

Zuvor waren in ausführlichen Interviews mit zwei Mitarbeiterinnen der Servicestelle “Arbeiten und Leben” (www.arlesaar.de) die entsprechenden Aspekte wie z.B. die bei Bedarf flexiblen Arbeitszeiten oder die Übernahme von Kinderbetreuungskosten herausgearbeitet worden. In zwei Jahren steht die Re-Zertifizierung an.

Bis dahin soll an den mit der Servicestelle vereinbarten Ziele gearbeitet werden: Wir wollen unsere familienfreundliche Personalpolitik besser kommunizieren und uns dem Thema “Beruf und Pflege” widmen.

Unser Umbau ist (fast) vollendet

Nachdem wir im vergangenen Jahr eine neue Werkstatthalle angebaut haben, in dem neben Kantenschleifautomat auch eine große CAD-gesteuerte Säge ihren Platz gefunden hat, sind in 2013 die Sozialräume erweitert und neu gestaltet worden.

Aus Teilen der alten Werkstatt, dem Trockenlager sowie dem alte Aufenthaltsraum wurden ein schöner Pausenraum, ein Umkleideraum mit Duschen und zwei WC´s gestaltet. Neben einem modernen Chefbüro ließ sich auch noch ein Werkstattbüro für unseren Meister Patrick Pytlik realisieren.

Selbstverständlich kamen überall schöne Natursteine zum Einsatz:

… zum Beispiel Granit Bianco Champagne in den Sozialräumen, heller Kalkstein und anthrazitfarbener Schiefer im Chefbüro. Für die Tür- und Fenstergewände am Werkstattbüro haben wir unser Lieblingsmaterial, einen regionalen Sandstein, verwendet.

Eine Be- und Entlüftungsanlage sorgt für ein gutes Raumklima, die Fußbodenheizung für angenehme Wärme in der nun kommenden ungemütlichen Jahreszeit.

Nach und nach wird möbliert und eingerichtet, es fehlt auch noch ein neuer Anstrich des Bürogebäudes. Spätestens zur offiziellen Einweihung im kommenden Frühjahr soll alles fertig sein.

Wie schon beim Bau der neuen Werkstatthalle, so haben wir auch beim Umbau mit Handwerkern und Dienstleistern aus der Region zusammengearbeitet.

Für die fabelhafte Arbeit bedanken wir uns bei:

Schmidt-Soffel GmbH, Maler- und Stuckateur-Fachbetrieb aus Neunkirchen
Uwe Sorg, Heizungs-, Sanitär- und Solartechnik aus Bexbach
Bau-Glas & Holz-Design Gropp GmbH aus Wiebelskirchen
Fensterbau Klaus Gropp GmbH aus Wiebelskirchen
Elektrohaus Schreiner GmbH aus Ottweiler
Haustechnik Bechtel aus Wellesweiler
Wilfried Bach GmbH, Zimmerer- und Dachdeckerbetrieb aus Neunkirchen
BodenBau Klos aus Mainzweiler
SPS Computers GmbH aus Homburg
Team 1 GmbH, Büroplanung und einrichtung, aus Sulzbach

Diese Unternehmen und natürlich auch unseren Architekten Gunther Ecker (WerkStadt57 aus Höchen) können wir wärmstens weiterempfehlen.

Schauen Sie sich hier die Bilder zum Umbau an!

Klicken Sie dazu einfach auf eines der kleinen Vorschaubilder.